Projekte

Aufruf zur Teilnahme: Kochbuch

Zum Anlass der Feier des 40-Jahre-Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Nantes, Saarbrücken und Tiflis am 21. Juni 2019 in Nantes suchen wir Rezepte aus den drei Städten für ein trinationales Kochbuch. Wenn Sie typische Rezepte der Nantaiser Region haben, ob Vorspeise, Hauptspeise oder Nachspeise, und wenn Sie Lust haben, Ihre Lieblingsrezepte zu teilen, senden Sie sie gerne per Mail an: ccfa.jeuneamb.sarrebruck@gmail.com.

Um uns bei Ihnen für Ihren Beitrag zu bedanken, wird ein Teilnehmer ausgelost und erhält ein Exemplar des Kochbuchs.


Rockwiese 2019: Aufruf zur Teilnahme

Einige Bilder der Edition 2018 der Rockwiese:Einige Bilder der Edition 2018 der Rockwiese:

 


Max Ophüls Preis

Fast 2 Monate nach dem Festival Univerciné allemand in Nantes ist die Jury Jeune für das Festival Max-Ophüls-Preis, das grösste Festival deutschen Kinos, nach Saarbrücken gereist. Das Konzept des Festivals Max-Ophüls-Preis ist es, jungen RegisseurInnen eine Chance zu geben, einen ihrer ersten Filme zu präsentieren. Für unsere Jugendlichen standen fünf Filme auf dem Programm, jeder mit eigenem Thema, Format und Ästhetik. Nach jedem Film hat eine Debatte die Vorführung abgeschlossen – oft in Anwesenheit des Regisseurs, von Schauspielern und Produzenten. Die verschiedenen Filmkategorien des Wettbewerbs (Lang-, Kurz- und Mittellanger Spielfilm) sowie des Programms gaben einen Überblick der verschiedenen Themen, die behandelt wurden.

Die jungen Nantaiser und die Junge Botschafterin Laura Zeller haben eine Woche in der Partnerschaft verbracht und dort die jungen Saarländerinnen und die Junge Botschafterin Bettina Sorel getroffen. Auf dem Programm standen einige Filmvorführungen und eine Diskussion mit Marcel Barion, dem Regisseur des Films “Das letzte Land” und seiner Mannschaft. Zudem haben die Jungen Botschafterinnen eine Stadtbesichtigung, Museumsbesuche und einen Workshop über Filmanalyse organisiert.

Wir danken allen Teilnehmern des Programms und ganz besonders den Jugendlichen für ihr Engagement und ihren Enthusiasmus!


 

Rückblick auf die Jury Jeune der Edition 2018 des Festivals Univerciné allemand

Im Rahmen des Filmfestivals Univerciné allemand, koorganisert vom deutsch-französischen Kulturzentrum, dem Verein Univerciné Nantes und dem Katorza, sind vom 6. bis 11. November vier Schülerinnen aus Saarbrücken nach Nantes gekommen. Hier haben sie zusammen mit fünf SchülerInnen aus Nantes die Partnerstadt und das Kino deutscher Sprache entdeckt.

Die beiden jungen Botschafterinnen Laura Zeller und Bettina Sorel haben für sie Aktivitäten rund um Kino, Film und Interkulturalität organisiert. Die Jugendlichen durften ihren eigenen Preis, den Preis der Jury Jeune, an ihren Lieblingsfilm “Mackie Messer – Brechts Dreigroschenoper” vergeben. Danke für diese Woche voller Begegnungen, Austausch und Entdeckungen!


Nantes Creative Generations (NCG)

Das deutsch-französische Kulturzentrum CCFA hat als Partnerinstitution vom 24. bis 27. Oktober an “Nantes Creative Generations” teilgenommen. 60 Jugendliche aus Nantes und Europa haben sich im Centre des Expositions bei Nantes Métropole für einige Tage voller Austausch, Diskussion und Unterstützung getroffen. Die Projekte waren so unterschiedlich wie die Teilnehmer. Es gab Soziales, Kulturelles, Kampf gegen Diskrimination und Umweltbezogenes.

Dieses Forum verfolgt das Ziel, junge Projektträger zusammenzubringen und ihnen den Austausch untereinander zu ermöglichen. Es schafft einen Raum für Dialog über die Realitäten von Jugendlichen in Europa und eine Zeit, die sich der Arbeit und der Reflektion widmet, eine Vermischung von Ideen und Kulturen. An 3 Tagen konnten die Jugendlichen ein Projekt oder eine Initiative vorstellen, sich über ihre Methoden austauschen und zukünftige Partner mit Hinblick auf die Erschaffung eines transnationalen Projekts kennenlernen. Auf dem Programm standen Plenarsitzungen, in denen die Projekte den anderen Teilnehmern vorgestellt wurden, Workshops, in denen in Kleingruppen über bestimmte Themen gesprochen wurde und informelle Zeit : die Gelegenheit, den Austausch zu vertiefen.

Mittwochabend wurden grundsätzliche Informationen über das Forum gegeben und es fand eine erste Begegnung der Projektträger statt. Die Projekte wurden dann am Donnerstag durch “Totems” vorgestellt – dekorierte Infostände, die für die anderen Teilnehmer vorbereitet wurden. Bei einem Pitch-Apéritif am Donnerstagabend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in einer öffentlichen Zeit in der Bar des Lieu Unique ihre Projekte vorzustellen.

Danach wurden die Teilnehmer von André Sobczak und Nicholas Martin im Rathaus begrüsst, wo sie an der Verleihung des NCG-Preises mit einem kleinen Konzert teilnahmen. Der Freitag war Finanzierungs-, Networking- und Kreativitätsworkshops gewidmet. Der letzte Abend fand im Trempolino statt, wo es ein Konzert und die Vorführung der “NCG on Tour”-Videos gab. NCG hat neben diesem grossartigen/aussergewöhnlichen Treffen ausserdem noch einen Kooperationspreis zu bieten, um die Projekte zu honorieren, die bei diesem Forum zwischen Nantaisern und den Teilnehmern aus Europa entstanden sind. Um Personen mit wenig Mobilitätserfahrung eine Möglichkeit zu geben, ins Ausland zu gehen, geht “NCG on Tour” noch weiter und bietet an, in eines der zuvor bei “Nantes Creative Generations” anwesenden Länder zu gehen. Während des gesamten Forums haben die Entdeckung Nantes’ und das gegenseitige Kennenlernen ebenso eine grosse Rolle gespielt.

Wir erwarten ungeduldig die nächste Edition!