Zu weit weg

Zielgruppe: 6e, 5e, 4e

Produktion: Deutschland, 2019                                                                                                                        Genre: long-métrange
Dauer: 88 minutes                                                                          Sprache: Originalfassung mit französischen Untertiteln

Dossier zur Didaktisierung


Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stiehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

© Weydemann Bros. GmbH, Monika Plura

Auszeichnungen:

2019: „Teen Screen Award“ beim 48th Molodist Kyiv International Film Festival
2019: „Preis der Kinderjury“ beim 15. Zürich Film Festival
2019: „Kinder- und Jugendfilmpreis des Goethe-Instituts“ und „Preis der ökumenischen Jury“ au Schlingel – 24. Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum
2019: „CIFEJ Award“ beim Filem’on International Film Festival for Young Audiences
2019: „ECFA (European Children’s Film Association) Award“ beim Oulu international Children’s & Youth Film Festival
2019: „ECFA Award“ beim Smile International Film Festival for Children & Youth

Credits
Regie Sarah Winkenstette
Drehbuch Susanne Finken
Redaktion Holger Hermesmeyer
Bildgestaltung Monika Plura
Szenenbild Susanna Haneder
Kostüme Birgit Loth
Montage Nicole Kortlüke 
Musik Leonard Petersen
Ton Jonathan Schorr
Sound Design Robert Keilbar
Darsteller*innen Yoran Leicher, Sobhi Awad, Anna König, Andreas Nickl, Julia Hirt
Produktion und Verleih
Verleih Deutschland Farbfilm Verleih
Verleih international Studio Hamburg Enterprises
Produzent*innen Jonas Weydemann, Jakob D. Weydemann, Milena Klemke, Yvonne Wellie
Co-Produzent*innen Corinna Poettner
Produktion Weydemann Bros
Co-Produktion Orange Roughy Filmproduktion, Rotor Film, NDR Norddeutscher Rundfunk
Unterstützt von BKM, Film- und Medienstiftung NRW, Kuratorium junger deutscher Film, Creative Europe, DFFF Deutscher Filmförderfonds

In Kooperation mit

→ Übersicht Schulprogramm