THIS AIN’T CALIFORNIA gewinnt den Prix Univerciné 2012/13

UCallemand2012-TACMit der Verleihung des Preises Univerciné Inter-Festivals ist am Sonntag, dem 17. Februar 2013, der europäische Festivalzyklus Univerciné 2012/13 in Nantes zu Ende gegangen. Univerciné hat zum Ziel, das zeitgenössische, unveröffentlichte europäische Kino in Nantes und der Region Pays de la Loire zugänglich zu machen und vereint die folgenden drei Festivals:

Univerciné Allemand (7. bis 13. November 2012)
Univerciné Britannique (5. bis 9. Dezember 2012)
Univerciné Italien (13. bis 17. Februar 2013)

Jedes der drei Festivals zeigte 15-20 Filme in französischer Uraufführung oder Vorpremiere. Schul- und Sonderveranstaltungen rundeten die Festivaltage ab. Univerciné verfügt über einen gemeinsamen Wettbewerb um den besten europäischen Film der Saison. Eine 15köpfige Jury von Studenten der Universität Nantes wählte aus jeweils fünf Wettbewerbsfilmen ihren Favoriten des jeweiligen Festivals. Aus diesen drei Filmen wählte die Jury den Preisträger des Prix Univerciné Inter-Festivals, der in dieser Saison an This Ain’t California von Marten Persiel geht. Der Film setzte sich damit gegen Seamonsters von Julian Kerridge (Univerciné Britannique) und La kryptonite nella borsa von Ivan Cotroneo (Univercine Italien) durch.
Der Preis, der von der Versicherung MAIF gestiftet wird, ist mit 1000 EUR dotiert, und wird am 19. Oktober in Nantes verliehen. Im Rahmen einer Master-Class zum Film wird This ain’t California erneut aufgeführt. Zugleich wird die kommende Univerciné-Saison eröffnet.

Univerciné gratuliert dem Team von This Ain’t California, und dankt allen Partnern und Sponsoren.

Univerciné Allemand wird vom Deutsch-Französischen Kulturzentrum in Nantes in Partnerschaft mit dem Kino Katorza organisiert. Es wird unterstützt von der Universität Nantes, der Stadt Nantes, der Région Pays de la Loire, dem Goethe-Institut, German Films, arte, der Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein, dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, der Schulakademie Nantes, sowie weiteren Partnern und Sponsoren.

Partager l'article