Deutsch-französische Woche

Die deutsch-französische Woche, die jedes Jahr in Deutschland und in Frankreich gefeiert wird, findet rund um den 22. Januar herum statt, welcher das Datum der Unterzeichnung der deutsch-französischen Freundschaftsverträge – des Elysée-Vertrags 1963 und des Aachener Vertrags 2019 – ist. Im Januar 2021 bietete das CCFA zum Anlass des deutsch-französischen Tags zahlreiche Entdeckungen und Treffen rund um Deutschland an, um an die Unterzeichnung der Freundschaftsverträge zu erinnern.

 

Das Programm der deutsch-französischen Woche 2021:

Mehr Details zu den Veranstaltungen und den Zugang zu den Zoom-Meetings finden Sie in unserem Kalender !

 

Rückblick auf die deutsch-französische Woche 2021 :

Informationsabend über Mobilitätsmöglichkeiten zwischen Frankreich und Deutschland:
Vier Mitglieder des Teams des CCFA, Sophie Kuhn, Arne Hintz, Alexia Theissen-Achille und Isabel Schmidt, haben im Rahmen des Informationsabends die jeweiligen Programme vorgestellt, die ihnen ihren Aufenthalt im Partnerland ermöglichen. Diese Möglichkeiten der Mobilität zwischen Deutschland und Frankreich werden unterstützt vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) oder dem DFJW (Deutsch-französisches Jugendwerk) oder finden im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Nantes und Saarbrücken statt.

Ostfriesland-Abend:
Wer beim Stichwort Ostfriesland bislang nur an Ostfriesenwitze dachte, konnte an diesem Abend, an dem unser Kollege Arne Hintz seine Heimatregion vorgestellt hat, noch so einiges dazulernen. Nach einem kurzen geschichtlichen und geographischen Überblick der Region ging es in der Präsentation auch um traditionelle Bräuche und den regionalen Dialekt. Ein besonderes Highlight: ein echter Ostfriese wurde live aus seiner norddeutschen Küche dazugeschaltet und hat auf Plattdeutsch die typisch friesische Teezübereitung erklärt.


Archiv der Deutsch-französischen Wochen